ManageNow von Fujitsu: Praxiserprobte, innovative Tools zur Verwaltung dynamischer IT-Infrastrukturen

Kostenreduktion in Rechenzentren um bis zu 65 Prozent

Pünktlich zur CeBIT präsentiert Fujitsu die Erweiterungen seiner IT-Managementlösung ManageNow für die effiziente Verwaltung von dynamischen IT-Infrastrukturen. Die ManageNow-Lösungen optimieren die täglichen Prozesse in Rechenzentren durch eine standardisierte Verwaltung von heterogenen Infrastrukturen sowie die automatisierte Verwaltung von Betriebssystemen, Software und Datenbeständen für Server und Clients. Das Angebot richtet sich an Service- und Hosting-Anbieter sowie an andere kleine, mittelständische und große Unternehmen.

Die Lösungspakete umfassen Erweiterungen der ManageNow-Software, Implementierungs-Services, Wartung und Support. ManageNow unterstützt IT-Infrastrukturprodukte von Fujitsu sowie heterogene Umgebungen. Unternehmen können damit verschiedene Verwaltungs- und Überwachungs-Tools konsolidieren. Sie profitieren von einer nahtlosen Integration mit gängigen Verwaltungslösungen, einer schnellen Implementierung sowie einer Kosten-Reduktion um bis zu 65 Prozent. ManageNow garantiert zudem eine hohe Verfügbarkeit und Produktivität des Rechenzentrums und hilft so, die Betriebskosten um bis zu 40 Prozent zu senken. ManageNow ist darüber hinaus je nach den konkreten Geschäftsanforderungen flexibel erweiterbar und ermöglicht eine unternehmensweite Überwachung und Ereignisverwaltung der gesamten IT-Infrastruktur.

Matthias Schindler, General Manager Corporate & Midmarket Business Germany, Fujitsu Technology Solutions, sagt: „Moderne Technologien wie Virtualisierung oder die dynamische Zuteilung von Ressourcen machen die Verwaltung von IT-Infrastrukturen heutzutage immer komplexer. Von unserem ManageNow-Angebot profitiert insbesondere der Mittelstand, der oft nur wenige, aber hochqualifizierte IT-Fachleute im Unternehmen hat und somit Hilfe bei der effizienten Verwaltung seines Rechenzentrums benötigt. Mit ManageNow erhalten Unternehmen Kontrolle über ihre Systeme und Netzwerke, während sich die IT-Fachleute auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können.“

Kunden wie das internationale Fashion-Label s.Oliver bestätigen die Vorteile von ManageNow. Das Mode-Unternehmen setzt die Lösung ein, um seine weltweite IT-Infrastruktur bestehend aus mehreren hundert Servern und 2.800 Anwendern einheitlich zu verwalten. „ManageNow von Fujitsu trägt mit seinem ganzheitlichen Ansatz dazu bei, dass wir unsere komplexe IT-Infrastruktur flexibel, sicher und komfortabel verwalten können. Effizienz und Wirtschaftlichkeit des IT-Betriebs haben sich spürbar verbessert“, fasst Kurt Engel, Manager IT Infrastructure bei s.Oliver, zusammen.

ManageNow basiert auf CA-Lösungen. Kunden erhalten die beste Wertschöpfung für ihre Investitionen in CA-Technologien dank der Platinum-Zertifizierung durch CA.

Kategorien: CeBIT 2010, Pressemitteilungen

Veröffentlicht von Fujitsu-PR am 2. März 2010 um 14:31 Uhr

Weitere PMs