CeBIT 2011: Neues ISV-Cloud-Programm von Fujitsu nimmt Fahrt auf

Die ersten zehn Kunden und Partner profitieren bereits von neuen SaaS-Vertriebsmöglichkeiten und sicherem Online-Betrieb – Exponat auf der CeBIT 2011

Das Fujitsu ISV-Cloud-Programm für Softwareanbieter (Independent Software Vendors) hat einen erfolgreichen Start hingelegt: Nur knapp drei Monate nach seiner Einführung im November 2010 haben sich bereits zehn Unternehmen für das ISV-Cloud-Programm registriert und koennen sich damit zusätzliche Vertriebsmöglichkeiten erschließen. Das Cloud-Programm bietet Softwareanbietern eine Plattform, über die sie ihre Lösungen als Software as a Service schnell, sicher und effizient per Internet bereitstellen können. Dabei ist der Investitionsschutz sichergestellt. Durch den Fujitsu ISV Marketplace, eine Online-Plattform, die später im Jahr gelauncht wird, erhalten die Anbieter zudem die Möglichkeit, auf einem gemeinsamen Portal Umsätze zu generieren. Auf der CeBIT 2011 wird das ISV-Cloud-Programm mit allen seinen Möglichkeiten für ISVs in Halle 2, B38, Exponat 5.9 ausgestellt.

Der Software as a Service (SaaS)-Markt ist im vergangenen Jahr massiv gewachsen. Die Softwareanbieter stehen nun vor der Herausforderung, so schnell wie möglich eine Online-Präsenz zu schaffen, um das Potenzial, das sich ihnen hier bietet, voll auszuschöpfen. Das Fujitsu ISV-Cloud-Programm stellt vorkonfigurierte Cloud-Business Services für den Online-Vertrieb der Dienste bereit, ebenso das komplette Fujitsu-Plattformangebot Infrastructure as a Service (IaaS). Die Migration der Anwendungen in die Cloud gestaltet sich einfach und schnell.

Die ersten zehn Partner des ISV-Cloud-Programms, darunter Siemens IT Solutions and Services, Candor Technologies Group und iTAC, kalkulieren bereits mit den Wettbewerbsvorteilen des Software as a Service-Modells. Innerhalb weniger Wochen konnten diese Unternehmen die ressourceneffiziente Migration in die Cloud anstoßen. Dabei wurde auf bestehenden Codes und Entwicklungstools aufgebaut.

Andre Kiehne, Vice President Services bei Fujitsu Technology Solutions erklärt: „Die Vorteile des SaaS-Modells liegen auf der Hand: ein niedriges finanzielles Investment und berechenbare Betriebskosten. Dem gegenüber stehen die Bedenken über Datensicherheit, -Verlust und -Verfügbarkeit. Daher haben wir bei der Entwicklung unseres Cloud-Programms die Sorge der Softwareanbieter berücksichtigt: Wir bieten ein sicheres Hosting in einem überwachten Rechenzentrum.”

Das ISV-Cloud-Programm wird ein komplettes ISV-Ökosystem umfassen, darunter Infrastructure as a Service (bereits erhältlich), Platform as a Service sowie einen ISV Marketplace von Fujitsu. Die neuen Plattformen werden im Laufe dieses Jahres eingeführt. Mit Hilfe des ISV Marketplace wird der Marktzugang erweitert; registrierte Softwareanbieter erhalten weitere Wettbewerbsvorteile und können von zusätzlichen Skaleneffekten durch Massenabverkauf profitieren. So enthält das aktuelle ISV-Angebot beispielsweise eine breite Palette an Pay-per-Use Software für folgende Anwendungsbereiche:

  • Customer Relationship Management
  • Enterprise Resource Planning
  • Manufacturing Execution Systems
  • Product Lifecycle Management

Das ISV-Cloud-Programm ist derzeit in Deutschland und Östereich verfügbar und wird sukzessive auf internationaler Ebene ausgerollt. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite des ISV-Cloud-Programms http://de.fujitsu.com/bes.


Kundenbeispiele:

Siemens IT Solutions and Services – Dynamic Product Lifecycle Management (PLM) Service

Unter dem Begriff Dynamic PLM Service bietet Siemens IT-Lösungen und Dienstleistungen in Kombination mit dem ISV-Cloud-Programm von Fujitsu an. Dadurch entsteht eine Product Lifecycle Management-Plattform in der Cloud und Kunden erhalten eine hoch-effiziente Anwendung.  

O-Ton Rainer Mewaldt, Head of Global PLM Outsourcing Services, Siemens IT Solutions and Services GmbH: „Müssten wir diese Lösungen selbst bereitstellen, läge der Aufwand wahrscheinlich bei einem vollen Arbeitsjahr. Mit Hilfe von Business Enablement Services von Fujitsu sind die Aufwendungen deutlich geringer, und was viel wichtiger ist: Die Lösung ist schneller im Markt erhältlich.”

Candor Technologies Group – CRM Lösungen für einen größeren Kundenkreis

Die Candor Technologies Group, ein auf SaaS- und Cloud-Anwendungen spezialisiertes Softwarehaus, benötigte eine effizientere Rechnungsstellung. Das ISV-Cloud-Programm bietet dem Unternehmen die erforderlichen Geschäftsfunktionen wie Online-Markenpräsenz und einen Verkaufskatalog sowie ein Preismodell, das auf die Rechnungsstellung abgestimmt ist. Durch die Zusammenarbeit mit Fujitsu kann sich Candor wieder verstärkt auf das Kerngeschäft konzentrieren. Zu den vorkonfigurierten Services, die Fujitsu hier anbietet, zählen auch die Anwenderregistrierung, die Kunden- und Abonnement-Verwaltung die Rechungsstellung und die Abrechnung über Lastschriftverfahren oder Kreditkarte.

O-Ton Gerd Leszinski, CEO von Candor Europe: „Dank des ISV-Cloud-Programms von Fujitsu können wir unsere CRM-Lösungen einem größeren Kundenkreis zur Verfügung stellen. Beide Seiten profitieren von der Automatisierung und der Beschleunigung der Prozesse.“  

iTAC – Verkürzter Weg in die Wolke

Die iTAC Software AG ist ein führender Anbieter von Manufacturing Execution System (MES). iTAC entwickelt, integriert und wartet seine plattformunabhängige iTAC.MES.Suite für produzierende Unternehmen auf der ganzen Welt.

O-Ton David Burger, CEO von iTAC: „Mit Hilfe der cloud-basierten Services sowie Infrastruktur von Fujitsu wollen wir unseren Kundenkreis erweitern und nun auf diejenigen zugehen, die wir mit unseren bestehenden Lösungen bislang nicht adressieren konnten. Das Angebot von Fujitsu hat unseren Weg in die Cloud erheblich verkürzt. Zum einen, weil die Lösungen sofort eingesetzt werden können und zweitens, weil sie sich auch nahtlos in unser bestehendes Portfolio integrieren lassen.“

Dr. Stefan Ried, Principal Analyst beim unabhängigen Marktforschungsunternehmen Forrester Research, Inc.: „Fujitsu ergänzt sein Angebot an Infrastrukturlösungen um gebündelte Plattform-Services wie Rechnungsstellung, Nutzerregistrierung, die Erstellung unterschiedlicher Preismodelle sowie weitere horizontale  PaaS-Funktionen. Dadurch können die Softwareanbieter sich voll und ganz auf ihre Geschäftsanwendungen konzentrieren. Im Gegensatz zu anderen PaaS-Angeboten können die Unternehmen bei Fujitsu bestehende Java-basierte Anwendungen in Managed SaaS-Anwengen migrieren” (Quelle: Stefan Ried’s Forrester Blog vom 28. Februar mit dem Titel: ‘Cloud Computing Distrupts Business Models: Fujitsu Reacts with a PaaS Strategy for ISVs’).

Fujitsu und TDS auf der CeBIT 2011 – alle Hallen im Überblick

Halle 2, Stand B38: 

Hier zeigt Fujitsu einen Gesamtüberblick über das Portfolio an Produkten, Lösungen und Services für dynamische IT-Infrastrukturen, darunter

  • Fujitsu Dynamic Cloud
  • neue Technologien für Virtualisierung, Standardisierung und Automation im Data Center und am Desktop
  • neue Managed Services für ein effizientes IT Management
  • alles rund ums Thema effiziente Datensicherung, Optimierung von SAP- und Oracle-Umgebungen etc.
  • Lösungen von weiteren Unternehmen der Fujitsu-Gruppe wie TDS oder PFU und von Partnern wie NetApp

Halle 9, Stand C60:

  • Im Public Sector Parc stellt Fujitsu mit ausgewählten Partnern vor, was für die Optimierung der IT und die Nutzung der Cloud in öffentlichen Verwaltungen von Bedeutung ist.

Halle 14/15, Stand F15:

  • Im Planet Reseller präsentiert Fujitsu neben Produktinnovationen auch Services und Cloud-Angebote, mit denen Channel-Partner neue Geschäftsfelder besetzen können.

 
Lassen Sie sich während der CeBIT 2011 über alle Highlights und das Tagesprogramm an den Fujitsu-Ständen informieren. Folgen Sie uns auf Twitter und/oder Facebook:

Twitter:
http://twitter.com/Fujitsu_DE

Facebook:
http://www.facebook.com/Fujitsu.DE

Fujitsu-Blog:
http://blog.de.ts.fujitsu.com

Fujitsu-Newsroom:
http://de.fujitsu.com/newsroom

Kategorien: CeBIT 2011, Pressemappen, Pressemitteilungen

Veröffentlicht von Fujitsu-PR am 28. Februar 2011 um 15:06 Uhr

Weitere PMs