Fujitsu bietet zertifiziertes Lösungsangebot zu Langzeitspeicherung

Auf einen Blick

  • Fujitsu bietet komplettes Archivierungs-Lösungsangebot mit Beweiswerterhaltung von Dokumenten
  • Fujitsu Digital Mailroom digitalisiert Papierarchive beweiswerterhaltend
  • Fujitsu SecDocs als einzige Lösung am Markt zur beweiswerterhaltenden Langzeitspeicherung vom BSI zertifiziert

München, 4. Oktober 2012 – In Erweiterung des Lösungsangebotes bietet Fujitsu mit „Fujitsu Compliant Archiving“ Pakete rund um das Thema Beweiswerterhaltung von Dokumenten. Unternehmen verschiedenster Branchen – ob Finanzdienstleister, Organisationen der Öffentlichen Hand oder des Rechts- und Gesundheitswesens – müssen heute erhöhte Datenschutzanforderungen und Compliance-Vorgaben erfüllen. Die einzelnen Angebote innerhalb Fujitsu Compliant Archiving sind Fujitsu Digital Mailroom und Fujitsu SecDocs powered by OpenLimit. Beide können je nach Kundenanforderung auch als Service aus der sicheren Fujitsu Cloud bezogen werden.

Ablösung des Papierarchives
Fujitsu Digital Mailroom ist eine durchgängige Inputlösung zur ersetzenden und beweiswerterhaltenden Digitalisierung von Papierakten und Posteingangsdokumenten. Die Lösung kann über offene Schnittstellen an beliebige Dokumentenmanagement- oder Workflowsysteme angebunden werden. Mit der Lösung wird dank „Scan2Archiv“ das Papierarchiv beim Kunden durch eine digitale Lösung abgelöst.

Fujitsu SecDocs als einzige Langzeitspeicherlösung zertifiziert
Für die Erhaltung des Beweiswertes der digitalisierten Dokumente über Jahrzehnte lässt sich die TR-03125 konforme Langzeitspeicherung Fujitsu SecDocs integrieren. Das Produkt stellt die Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Authentizität, Integrität und Revisionsfähigkeit von Unterlagen über Jahrzehnte hinweg sicher. Gemeinsam mit OpenLimit hat Fujitsu die leistungsfähige, international einsetzbare und herstellerneutrale Langzeitspeicherlösung geschaffen. SecDocs ist die erste und einzige vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach Common Criteria EAL 4+ zertifizierte, TR-03125 konforme beweiswerterhaltende Langzeitspeicherung. Das Zertifikat nahm Rupert Lehner, Vice President Solutions Business Group am 28. September im Rahmen der Informationsveranstaltung „Datensicherheit und IT-Sicherheitszertifizierung in Deutschland“ am Fraunhofer FOKUS in Berlin von Bernd Kowalski, Abteilungspräsident im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entgegen.

O-Ton Rupert Lehner, Senior Vice President Solutions Business Group, Fujitsu Technology Solutions GmbH
„Mit der exponentiell steigenden Menge an digitalen Medien wächst auch die Notwendigkeit, die Daten so zu erhalten, dass die Originalität nicht anzweifelbar ist. Um gesetzlichen Bestimmungen zu entsprechen, ist ein effizienter und dauerhafter Prozess in der Archivierung unerlässlich. Mit SecDocs haben OpenLimit und Fujitsu die optimale internationale und herstellerneutrale Langzeitspeicherlösung geschaffen, die zertifiziert und damit einmalig im Markt ist.“

Bildmaterial

Übergabe des Zertifikats
(v.l.n.r. Marc Gurov, CEO – OpenLimit SignCubes AG; Bernd Kowalski, Head of Department – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik; Thomas Walloschke – Principal Business Development Manager, Solution Business Group CEMEA&I; Rupert Lehner – Senior Vice President Solutions Business Group, Fujitsu Technology Solutions GmbH; Prof. Dr. Siegfried Hackel, Direktor Physikalisch-Technische Bundesanstalt

 

 

 

 

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über
Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE
Fujitsu-Blog: http://blog.de.ts.fujitsu.com

Kategorien: Pressemitteilungen, SecDocs

Veröffentlicht von Fujitsu-PR am 4. Oktober 2012 um 09:52 Uhr

Weitere PMs