Virtualisierungslösung vShape: Fujitsu liefert On-Demand-Zugriff mit nur minimalem Eingriff in die IT

München, 16. Oktober 2013 – Fujitsu erweitert seine erfolgreiche vShape-Referenzarchitektur um einen On-Demand-Zugriff auf Services, Applikationen und Daten – und das bei nur minimalem Eingriff in die IT. Unabhängig davon, welches vShape-Virtualisierungspaket ihren Bedürfnissen am besten entspricht, können Kunden jetzt die Datenmanagementlösung eCloud Manager von fluidOps nutzen. Damit wird der Nutzen ihrer vShape-Lösung als wichtiger Business-Enabler weiter ausgebaut.

Diese vShape-Erweiterung verfolgt einen Business-zentrierten Ansatz. Sie ermöglicht es Unternehmen, ihre IT-Ressourcen dynamisch nach ihren Geschäftsprioritäten zu organisieren. Über ein individualisierbares Dashboard erhält der Kunde in Echtzeit einen Überblick über sein gesamtes Rechenzentrum. Das validierte Konzept wird vom 6. bis zum 7. November auf dem Fujitsu Forum in München vorgestellt.

Die flexible und skalierbare vShape-Referenzarchitektur vereint alle Aspekte einer virtuellen Umgebung und basiert auf bewährten Technologien und Best Practices. So können sich Kunden sicher sein, dass Fujitsu eine überzeugende Architektur liefert, die leicht zu implementieren und einfach in der Anwendung ist. Mit vShape bietet Fujitsu eine Lösung, die Unternehmen dabei hilft, die komplexen Herausforderungen von Virtualisierungsprojekten zu meistern: Performance, Verfügbarkeit, Sicherheit, Flexibilität und Effizienz.

Preise und Verfügbarkeit

Die vShape Referenzarchitekturen sind ab sofort verfügbar. Die Preise variieren je nach Konfiguration. Die eCloud Manager Software von fluidOps kann separat bei fluidOps bestellt werden.

 

Weiterführende Informationen:

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Kategorien: Pressemitteilungen, Services

Veröffentlicht von Fujitsu-PR am 16. Oktober 2013 um 13:21 Uhr

Tags: , , , ,

Weitere PMs