Aus TDS wird Fujitsu – starke und einheitliche Positionierung von Fujitsu im SAP- und Services-Markt

München/Neckarsulm, 29. Oktober 2014 – Fujitsu stärkt seine Positionierung im Markt für IT-Services und setzt künftig auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf ein Komplettportfolio unter einer Marke: Daher wird ab dem 19. November 2014 die Fujitsu TDS GmbH am Markt ausschließlich unter dem Markennamen Fujitsu auftreten. Die einheitliche Außendarstellung ermöglicht zudem den Vertrieb des gesamten Portfolios unter der weltweit etablierten Marke.

fujitsu_tds

 

IT-Komplettportfolio „Made in Germany“

Das Angebot der bisherigen Fujitsu TDS GmbH rund um IT- und SAP-Services fügt sich nahtlos jenes des Fujitsu Konzerns ein. Kunden steht damit auf Wunsch ein vollständiges Portfolio „Made in Germany“ bereit: So verfügt das Unternehmen mit dem Werk in Augsburg über die einzige PC-, Notebook- und Server-Fertigung in Deutschland und hat außerdem mit Augsburg, München und Paderborn drei lokale Forschungs-und Entwicklungsstandorte. Fujitsu ist somit der einzige IT-Konzern, der seinen Kunden hierzulande entwickelte und gefertigte Produkte und Lösungen ebenso bietet, wie aus Deutschland heraus erbrachte IT-Services. Aufgrund des wachsenden Geschäfts rund um IT-Dienstleistungen plant das Unternehmen, die Kapazitäten der eigenen hochsicheren Rechenzentren in Deutschland weiter auszubauen.

Kontinuität für Kunden der Fujitsu TDS GmbH

Für die Kunden und Partner der Fujitsu TDS GmbH bleibt alles wie gehabt: Die Rechtsform und der Gesellschaftsname bleiben weiterhin bestehen. Auch hat die Umbenennung keine Auswirkungen auf die Verträge oder Ansprechpartner. Das gesamte Angebot rund um Outsourcing und SAP wird den Kunden nach wie vor zur Verfügung stehen. Darüber hinaus profitieren Kunden künftig vom erweiterten Leistungsspektrum aus einer Hand. Prof. Dr. Heiner Diefenbach, der das gesamte Service-Geschäft des Konzerns in der Region Central Europe (Deutschland, Österreich und der Schweiz) verantwortet, bleibt weiterhin Geschäftsführer der Fujitsu TDS GmbH.

Komplettangebot rund um SAP und Outsourcing unter einem Markendach

„Unseren Kunden steht künftig ein aufeinander abgestimmtes Komplettportfolio aus einem Guß und unter einer Marke zur Verfügung. Dazu zählen auch IT Services, die wir auf Wunsch aus unseren eigenen hochsicheren Rechenzentren hierzulande erbringen. Wir verzeichnen eine wachsende Nachfrage nach derartigen Services. Denn aus Deutschland heraus erbrachte Dienstleistungen haben international einen sehr guten Ruf. Daher werden wir die Rechenzentrumsstandorte in Neckarsulm und Neuenstadt am Kocher weiter stärken“, erläutert Jürgen Walter, Senior Vice President und Head of Central Europe bei Fujitsu.

„Unter der einheitlichen Marke Fujitsu bleiben nicht nur die bewährten Stärken von Fujitsu TDS wie die hohe Flexibilität, Kundenorientierung und das Verständnis für die Anforderungen des Mittelstands erhalten. Auch werden speziell im SAP-Umfeld die Technologie- und Service-Kompetenzen zweier etablierter Marken gebündelt. So können wir künftig ein komplettes Leistungsportfolio rund um SAP unter einer starken und einheitlichen Marke anbieten – von der Hardware über IT-Lösungen bis hin zu Beratung und Betrieb“, sagt Prof. Dr. Heiner Diefenbach, Vice President Services Central Europe, Fujitsu, und Geschäftsführer der Fujitsu TDS GmbH.

 Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Kategorien: 2014, Pressemitteilungen, SAP, Services

Veröffentlicht von Michael Müller am 29. Oktober 2014 um 16:14 Uhr

Tags: , , , ,

Weitere PMs