Virtuell abgesichert: Fujitsu präsentiert Backup-Lösung für hyperkonvergente Infrastrukturen

37553_ETERNUS_CS200c_Entry-front_view__with_reflection_lpr

Auf einen Blick:

  • Neue ETERNUS CS200c S3 bietet Out-of-the-Box-Ansatz für den sicheren Schutz von Daten in virtualisierten Umgebungen
  • All-in-One-Lösung erleichtert das Backup auf virtuellen und physischen Servern, erhöht die Produktivität und reduziert Kosten
  • Konvergente Data Protection Lösung ist flexibel skalierbar

München, 19. Juli 2016 – Fujitsu stellt mit der ETERNUS CS200c S3 eine neue integrierte und kosteneffiziente Backup-Lösung vor, die das Sichern, die Archivierung und Wiederherstellung von einer unbegrenzten Server-Anzahl in physischen, virtuellen und Cloud-basierten Rechenzentren ermöglicht. Damit bietet Fujitsu ein All-in-One-Konzept für Data Protection in komplexen konvergenten und hyperkonvergenten Infrastrukturen. Unternehmen können so wichtige Anwendungen sicher virtualisieren und erfüllen gleichzeitig die strengen Data Protection Service Level Agreements (SLAs).

Die Fujitsu ETERNUS CS200c S3 ist vorkonfiguriert, lässt sich auf die jeweiligen Unternehmensanforderungen anpassen und ist  sofort einsetzbar. Darüber hinaus senkt das Produkt den Zeitaufwand für Initial Setups von Data Protection Lösungen von Tagen auf nur wenige Stunden. Die Lösung automatisiert sich wiederholende und hochkomplexe Aufgaben und gewährleistet so ununterbrochene Betriebsfähigkeit sowie verschlankte Prozesse nach Systemausfällen. Kunden können zudem zu jeder Zeit schnelle Hardware-Snapshots machen und so eine fast unmittelbare Datenwiederherstellung gewährleisten sowie Off-Host-Backups für hunderte virtuelle Maschinen tätigen. Ein richtlinienbasierter Ansatz stellt sicher, dass keine virtuelle Maschine ungeschützt ist, während vorhandene Ressourcen optimal genutzt werden.

Durch den Einsatz der branchenweit führenden Commvault Software lässt sich die ETERNUS CS200c S3 tief in virtuellen Infrastrukturen verankern und unterstützt alle großen Hypervisoren, 37578_ETERNUS_CS200c_Powered_by_Commvault__without_reflection_lprdarunter Microsofts Hyper-V und VMwares vSphere sowie Commvaults fortschrittliche Datenmanagement-Funktionen für ein vereinfachtes Datenmanagement.

Zitat

Uwe Neumeier, Vice President and Head of Data Center, EMEIA Product Business, Fujitsu

“Hyperkonvergente und Software-basierte Systeme ermöglichen digitale Geschäftsprozesse in Echtzeit. Obwohl sie Data Protection Funktionen aufweisen, speichern sie Backup-Kopien oftmals auf derselben Plattform. Wichtige Geschäftsdaten sind daher nicht sicher vor Verfälschung oder Löschung. Unsere neue Anwendung bietet eine zuverlässige Backup- und Recovery-Lösung über den gesamten Lebenszyklus jeder virtuellen Maschine hinweg, sogar in einer hyperkonvergenten Umgebung. Daten sind so kontinuierlich geschützt und das Geschäft kann selbst nach Systemausfällen problemlos weiterlaufen.“

Preise und Verfügbarkeit

Die Fujitsu ETERNUS CS200c S3 Lösung ist ab dem 1. August in der EMEIA-Region bei Fujitsu und über Distributionspartner erhältlich. Einstiegspreis: UVP zzgl. MwSt. 8.700 €.

Informationen für Journalisten:

Die ETERNUS CS200c S3 ist das ideale Backup für Fujitsus konvergente und hyperkonvergente integrierte Systeme PRIMEFLEX vShape, PRIMEFLEX für VMware VSAN und PRIMEFLEX Cluster-in-a-box.

Mit eingebauter Deduplizierung, zentralisierter Administration, skalierbaren Kapazitäten zwischen 1 TB und 165 TB sowie verschiedenen optionalen Lizensierungsmöglichkeiten eignet sich die Backup-Lösung optimal für physische und virtuelle Umgebungen in allen Unternehmensgrößen. Sie bietet Investitionsschutz, selbst wenn die Unternehmensforderungen weiter ansteigen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie über

Kategorien: Pressemitteilungen, Storage

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 19. Juli 2016 um 10:23 Uhr

Tags: , ,

Weitere PMs