SAP Standard Application Benchmarks: Fujitsu setzt Maßstäbe bei virtualisierten Scale-out-Systemen für SAP HANA

München, 18. Mai 2018 – Unternehmen, die SAP HANA nutzen, haben neue Möglichkeiten, leistungsstarke und zertifizierte Scale-out-Systeme für ihre unternehmenskritischen virtualisierten Infrastrukturen in ihren Rechenzentren einzusetzen. Dank neuer Zertifizierungen für Fujitsu PRIMEQUEST durch SAP profitieren sie von deutlich mehr Spielraum bei der Verarbeitung großer Datenmengen mit SAP HANA.

Fujitsu Server PRIMEQUEST 2800B3

Fujitsu Server PRIMEQUEST 2800B3

SAP Standard Application Benchmarks wurden entwickelt, um Partner und Kunden bei der Identifikation der optimalen Hardware-Konfigurierung für ihre spezifischen Anforderungen zu unterstützen – auf Basis strenger SAP-Standards bei Datendurchsatz, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit. Die Benchmark-Version 2 für SAP Business Warehouse (SAP BW) Edition für SAP HANA erfasst präzise die Fähigkeit jedes Systems zur Verarbeitung großer Workloads auf SAP HANA und maximiert damit das operative Potenzial von SAP HANA-Umgebungen. Erst unlängst hat Fujitsu erfolgreich die Benchmark-Bedingungen mit den PRIMEQUEST 2800B3-Servern erfüllt, auf denen SAP HANA auf der Virtualisierungslösung VMware vSphere 6.5 sowie auch nicht-virtualisiert läuft. Die Benchmark-Ergebnisse mit je vier sowie acht SAP HANA Nodes wurden komplett von SAP1 zertifiziert.

 

In der Folge gab SAP den Support für die aktuellste Version von VMware vSphere 6.5 for SAP HANA mit einem Scale-out mit bis zu 16 Nodes bekannt. Damit ist eine maximale Performance in SAP HANA-Umgebungen mit bis zu 64 (16×4) TB System-RAM gewährleistet. Die VMware vSphere-Lösung basiert auf dem Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for SAP HANA².

 

Die von Fujitsu unterstützte SAP BW Application, Edition for SAP HANA, trägt maßgeblich zur Erhöhung des Return on Investment bei und sorgt durch die flexible Alloka

tion von Systemressourcen bei SAP HANA Scale-out-Implementierungen für eine zuverlässige Geschäftskontinuität. Die erforderliche Skalierbarkeit wird dabei durch 4- oder 8-Socket High-End Fujitsu PRIMERGY bzw. PRIMEQUEST-Systeme gewährleistet.

 

Preise und Verfügbarkeit

Das Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for SAP HANA auf Basis von PRIMERGY oder PRIMEQUEST Servern und VMware vSphere 6.5 kann ab sofort direkt von Fujitsu sowie von Fujitsu SELECT Channel-Partnern bezogen werden. Die Lösungen (inkl. VMware-Lizenzen und Rund-um-die-Uhr-Support) sind zu Preisen ab 62.000 EUR (empfohlener Listenpreis zzgl. Mehrwertsteuer) erhältlich.

 

Kategorien: Pressemitteilungen, Server

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 22. Mai 2018 um 11:34 Uhr

Tags: , , , ,

Weitere PMs