Fujitsu erweitert hyperkonvergente IT-Infrastrukturen vom Unternehmensrechenzentrum in die Cloud

Auf der weltweiten Open-Source-Konferenz SUSECON hat Fujitsu eine Lösung angekündigt, mit der Unternehmen hyperkonvergente Systeme im hauseigenen Rechenzentrum in eine Cloud-Umgebung ausweiten können. Dies ermöglicht es, „Cloud-in-a-Box-Services“ einzurichten. Fujitsu Software Enterprise Service Catalog Manager (ESCM) schließt somit die Lücke zwischen der IT-Infrastruktur im Unternehmen und der Cloud. Das erfolgt in Form von mandantenfähigen Self-Service-Portalen für hybride Cloud-Dienste. Die Portale lassen sich an das Corporate Design der Unternehmen anpassen und ermöglichen es, Cloud-Angebote automatisiert bereitzustellen.

weiterlesen...

Kategorien: Pressemitteilungen, Storage

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 5. Oktober 2017, 15:40

Tags: , , , ,