Fujitsu setzt mit PRIMEQUEST 2000 Serverfamilie neue Maßstäbe bei In-Memory-Computing sowie dem Betrieb von geschäftskritischen Anwendungen auf x86 Architektur

München, 20. Februar 2014 – Fujitsu stellt mit der PRIMEQUEST 2000 Serverfamilie eine neue Generation von High-End-Serversystemen vor. Diese bieten eine von x86-Systemen bislang nicht erreichte Leistungsfähigkeit und Erweiterbarkeit der Speicherkapazität. Zudem verfügen sie über innovative Funktionen, die speziell für den Betrieb in unternehmenskritischen Umgebungen interessant sind. Diese Funktionen garantieren eine nahtlose Fortführung des Geschäftsbetriebs und ermöglichen damit eine Verfügbarkeit, die bislang nur UNIX-Systeme erreichen konnten – und das in Verbindung mit den bekannten Kostenvorteilen einer x86-Architektur.

weiterlesen...

Kategorien: Pressemitteilungen, PRIMEQUEST, Server

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 20. Februar 2014, 11:13

Tags: , , , , , ,

Fujitsu erleichtert Einstieg ins In-Memory Computing mit neuen Services und Lösungen rund um SAP HANA

München, 5. November 2013 – Auf dem Fujitsu Forum 2013 stellt Fujitsu zwei neue Angebote rund um das In-Memory Computing mit SAP HANA vor: Erstens wird SAP HANA künftig über die Fujitsu Global Cloud Platform bereitgestellt werden, und zweitens ist die vollständig virtualisierte Fujitsu FlexFrame-Lösung jetzt erhältlich. Letztere erlaubt es, SAP ERP-Anwendungen auf SAP HANA zu betreiben. Zusätzlich verkündet Fujitsu die 300ste Installation von SAP HANA bei einem Kunden. Damit gehört Fujitsu nun weltweit zu den Vorreitern unter den Anbietern von ITK-Services, wenn es um große Implementierungen von In-Memory-Technologie in Unternehmen geht.

weiterlesen...

Kategorien: Fujitsu Forum 2013, Pressemappen, Pressemitteilungen

Fujitsu PRIMEQUEST überwindet Beschränkungen von In-Memory Datenbanken und ermöglicht Echtzeit-Entscheidungen mit ERP

München, 5. November 2013 – Auf dem Fujitsu Forum stellt Fujitsu heute ein Technologie-Evaluierungs-Programm für PRIMEQUEST High-End-Server vor, mit dem sich die Kapazitäten von In-Memory Computing auf bis zu 12 TB ausdehnen. Fujitsu ist damit der erste Anbieter, der Echtzeit-Entscheidungen für so große SAP ERP-Anwendungsdatenbanken ermöglicht, die „In-Memory“ auf der SAP HANA-Plattform betrieben werden.

weiterlesen...

Kategorien: Fujitsu Forum 2013, Pressemappen, Pressemitteilungen