Kraftvolle Impulse für leistungsstarke Verwaltungen: Fujitsu auf der Fachmesse Moderner Staat 2012

Auf einen Blick

  • Fujitsu zeigt sein umfassendes Produkt- und Serviceportfolio für öffentliche Verwaltungen auf der Fachmesse Moderner Staat am 6. und 7. November in Berlin
  • Im Best Practice-Forum gibt Fujitsu Einblicke in das Cloud Projekt WebAtlasDE und die Lösung „GIS on Demand“
  • Weitere Highlights: Beweiswerterhaltende Langzeitspeicherung, Digital Mailroom und Strategisches IT-Consultung

 

München, 2. Oktober 2012 – Wie eine flexible, moderne Verwaltungs-IT nachhaltige Beiträge zu mehr Effizienz, Qualität und Bürgerfreundlichkeit leisten kann, das können öffentliche Verwaltungen Anfang November sowohl in der Mitte als auch im Süden Deutschlands sehen. Neben dem Fujitsu Forum 2012 am 7. und 8. November in München, ist Fujitsu vom 6. bis 7. November auf der Fachmesse Moderner Staat 2012 in Berlin (Messestand 2/430, Halle 2) vertreten. Hier präsentiert das Unternehmen sein umfassendes Produkt- und Serviceportfolio für öffentliche Verwaltungen. Die Messeschwerpunkte liegen auf den Themengebieten Cloud Services und Managed Services, strategisches IT-Consulting sowie auf E-Government-Lösungen wie der beweiswerterhaltenden Langzeitarchivierung Fujitsu SecDocs oder dem Input-Management Fujitsu Digital Mailroom. Zudem präsentieren sich mit NetApp, CommVault und dem Fujitsu-Unternehmen PFU Imaging Solutions drei Partner am Fujitsu-Messestand, mit denen Fujitsu in Deutschland viele richtungsweisende Projekte der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung realisiert hat.

 

Cloud Services und Managed Services
Fujitsu zeigt in Berlin Wege auf, wie in öffentlichen Verwaltungen moderne Shared Service-Ansätze verwirklicht werden können. Die dazu notwendigen Infrastrukturkomponenten, Software und professionelles Consulting bietet Fujitsu aus einer Hand – egal ob Kunden ihr Rechenzentrum optimieren möchten, über den Einsatz von Managed Services nachdenken oder Cloud Ansätze verfolgen. Ganz konkret wird es im Best Practice-Forum Geoinformationen. Hier berichtet der für den Themenbereich Geoinformation verantwortliche Strategic Account Director Johannes Schöniger unter anderem am Beispiel des Projektes WebAtlasDE und der Lösung „GIS on Demand“ darüber, welchen Nutzen öffentliche Verwaltungen aus der „Geo-Cloud“ ziehen können.

 

Fujitsu Compliant Archiving mit den Lösungen Digital Mailroom und Fujitsu SecDocs
Ein weiteres Messe-Highlight ist das Lösungsangebot Fujitsu Compliant Archiving mit den Komponenten Fujitsu Digital Mailroom und Fujitsu SecDocs. Fujitsu Digital Mailroom ist eine durchgängige Inputlösung zur ersetzenden und beweiswerterhaltenden Digitalisierung von Papierakten und Posteingangsdokumenten. Die Lösung kann über offene Schnittstellen an beliebige Dokumentenmanagement- oder Workflowsysteme angebunden werden. Für die Erhaltung des Beweiswertes der digitalisierten Dokumente über Jahrzehnte lässt sich die TR-03125 konforme Langzeitspeicherung Fujitsu SecDocs integrieren. Das Produkt stellt die Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität von Unterlagen über Jahrzehnte hinweg sicher. SecDocs ist die erste und einzige vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach Common Criteria EAL 4+ zertifizierte, TR-03125 konforme beweiswerterhaltende Langzeitspeicherung. Die Lösung steht auch als Cloud-Service zur Verfügung.

 

IT-Servicequalität steigern und Betriebskosten reduzieren
Außerdem präsentiert Fujitsu Angebote des Strategischen IT-Consultings, etwa im Bereich IT Service-Management. In einer zunehmend vernetzten Verwaltung werden die benötigten IT Services der Fachverwaltung vermehrt von mehreren Servicecentern in Anspruch genommen. Andererseits fungieren immer mehr IT Dienstleister als Shared Service Center für eine Vielzahl von Verwaltungen oder bieten zunehmend Bürgerservices an. Gesicherte Servicequalität ist dabei unverzichtbar. Ein effizientes IT Service-Management ist dafür die zwingende Grundlage. Wie man in historisch gewachsenen heterogenen IT-Strukturen die Administration und Verwaltung der Ressourcen einerseits bzw. in hybriden Servicebeziehungen dennoch einen End-to-End Servicelevel managen kann und dabei vorhandene Toolumgebungen integriert, erfahren Messebesucher auf unserem Stand beim Modernen Staat.

 

Vortragsprogramm auf der Messe:

Dienstag, 6.11.2012, 15:15 – 15:35 Uhr,
Best Practice-Forum Geoinformation (Halle 2 – Messeforum 1)
Bundesweit einheitliche amtliche Geobasisdaten aus der Fujitsu Trusted Cloud: Erfahrungen aus dem Leuchtturmprojekt WebAtlasDE; Referent: Johannes Schöniger

Fujitsu @ Moderner Staat:
6.-7.11.2012, Messegelände Berlin
Standnummer 2/430 (Halle 2)
Hallenplan: http://floorplan.moderner-staat.com/?hp_hall_id=37
Messeinformationen: http://www.moderner-staat.com/home_1.html

 

O-Ton Sven Mulder, Head of Global Accounts, Fujitsu Technology Solutions
„In Zeiten knapper Haushalte, personeller Engpässe und angesichts der demografischen Entwicklung ist jede Verwaltung bestrebt, Einsparpotenziale zu lokalisieren und auszuschöpfen. Wir bieten für diese Aufgabenstellung die passenden Lösungen, Dienstleistungen und Cloud Services an. In Berlin können sich öffentliche Verwaltungen aus erster Hand von der Leistungsfähigkeit überzeugen und beispielgebende Projekte hierzu kennenlernen.“

 

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE
Fujitsu-Blog: http://blog.de.ts.fujitsu.com

Kategorien: Moderner Staat 2012

Veröffentlicht von Fujitsu-PR am 2. Oktober 2012 um 12:37 Uhr

Tags:

Weitere PMs