Fujitsu und ImageWare weiten Portfolio an biometrischen Sicherheitslösungen aus

München, 17. November 2017 – Die leistungsfähigen biometrischen Sicherheitslösungen von Fujitsu bekommen Zuwachs: Durch eine Vereinbarung mit ImageWare Systems kann das Unternehmen ab sofort Sicherheits-Schlüsseltechnologien wie die biometrische Nutzerauthentifizierung auf mobilen Endgeräten anbieten. Zusätzlich zur biometrischen Handvenenerkennung mit PalmSecure kann Fujitsu auch Authentifizierungs-Technologien wie Fingerabdruck-, Gesichts- und Stimmerkennung zur Verfügung stellen. Die Kunden des Unternehmens sind damit in der Lage, biometrische Authentifizierungssysteme in Anspruch zu nehmen – ganz einfach über den Fujitsu Cloud Service K5.

Gerade im Kontext der digitalen Transformation wird das wirksame Sichern der Unternehmensdaten immer wichtiger. Die Kombination einer biometrischen Authentifizierung mit bestehenden Zugangskontrollsystemen wie Token, Passwörter oder PINs bringt maximalen Schutz. Zu den aktuellen Identitäts- und Zugangskontrolltechnologien von Fujitsu gehört unter anderem das wegweisende PalmSecure mit seiner Handvenenerkennung. Diese Technologie steht nun auch als Service über die Fujitsu Cloud Service K5 zur Verfügung. Damit können die Kunden ihre Sicherheitsprozesse noch anspruchsvoller und wirksamer machen – durch biometrische Authentifizierung mittels der ImageWare Systems GoVerifyID-Produktfamilie und ihrem Smartphone.

Dazu Thomas Bengs, Director and Head of Biometrics bei Fujitsu in EMEIA: „Mit dem neuen Angebot senken wir die Schwelle für den Einsatz biometrischer Methoden entscheidend. Außerdem haben die Unternehmen jetzt deutlich mehr Auswahl – ohne die in der Regel mit solchen Technologien verbundene hohe Komplexität.”

Jim Miller, Chairman and CEO von ImageWare Systems, ergänzt: „Biometrische Lösungen sind die sichersten – und sehr anwenderfreundlich. Wenn unsere Produkte jetzt von Fujitsu über die Cloud angeboten werden, können davon mehr Nutzer profitieren als je zuvor. Die Unternehmen haben eine Fülle neuer Möglichkeiten für den Schutz ihrer mobilen Apps und physischen Assets, Händler können Betrugsversuchen vorbeugen. Auch in der Finanzbranche und dem Gesundheitswesen ergeben sich zahlreiche neue Perspektiven.”

Preise und Verfügbarkeit

Die ImageWare Systems-Lösungen stehen Kunden von Fujitsu in der EMEIA-Region ab November 2017 zur Verfügung. Die Preise richten sich unter anderem nach Land und spezifischer Konfigurierung.

 

Kategorien: Corporate

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 17. November 2017 um 14:05 Uhr

Tags: , , , , , ,

Weitere PMs