UForge AppCenter 3.8 von Fujitsu-Tochter UShareSoft erleichtert Bereitstellen von hybriden Cloud-Anwendungen

München, 14. März 2018 – UShareSoft, eine Tochtergesellschaft von Fujitsu, hat das UForge AppCenter 3.8 vorgestellt. Mit der neuen Version lassen sich Anwendungen in hybriden IT-Umgebungen leichter bereitstellen. Sie ermöglicht es Kunden, Applikationen von einem einzigen Bedienelement aus zu entwickeln, auf- und einzusetzen. UForge AppCenter 3.8 unterstützt über 25 Cloud-Umgebungen, Container und Hypervisoren und bietet Kunden damit eine hohe Flexibilität.

Mit UForge AppCenter 3.8 müssen Kunden Applikationsstacks nur einmalig entwickeln, die Plattform erstellt dann Cloud-fähige Images und kann sie dank einer Schnellstartfunktion direkt in mehreren Cloud-Umgebungen einsetzen. Durch diesen Ansatz profitieren Kunden zum einen von einer erhöhten Agilität, ohne die Kontrolle über die Unternehmenssoftware zu verlieren. Zum anderen haben Fachkräfte mehr Zeit für andere Aufgaben und müssen sich nicht mehr auf verschiedene Cloud-Umgebungen und Instrumente spezialisieren.

UForge AppCenter 3.8 bietet darüber hinaus Datensynchronisations-Funktionen für die Migration von Workloads. Kunden können in einem ersten Schritt nur die Anwendung migrieren und danach die zugehörigen Daten direkt mit der neuen Umgebung synchronisieren. Dadurch lassen sich große Datenmengen besser migrieren, die Ausfallzeiten während der Migration reduzieren und das Verschieben von Workloads zwischen Cloud-Umgebungen beschleunigen sowie vereinfachen. UForge ermöglicht es Unternehmen, bestehende Anwendungen in einer neuen Umgebung zu hosten oder eine neue Plattform für die bessere Steuerung und Überwachung, gesteigerte Leistung und andere Optimierungen in der Cloud bereitzustellen.  

Kategorien: Pressemitteilungen

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 14. März 2018 um 17:22 Uhr

Tags: , , , ,

Weitere PMs