ISC 2018: Fujitsu vollendet CPU-Prototyp des Post-K Supercomputers und beginnt mit Funktionstests

Tokio, 21. Juni 2018 Die Entwicklung des von Fujitsu Limited und RIKEN gemeinsam entwickelten Supercomputers Post-K schreitet in großen Schritten voran. Das japanische Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie sieht ihn als Nachfolger des K-Computers. Fujitsu und RIKEN wollen Post-K voraussichtlich 2021 in den vollen Betrieb nehmen. Den CPU-Prototyp, der das Kernstück von Post-K ausmachen wird, hat Fujitsu bereits fertiggestellt.

Mit Post-K wollen Fujitsu und RIKEN den leistungsstärksten Supercomputer der Welt entwickeln. Er wird in der Lage sein, ein großes Aufgabenspektrum aus den Bereichen der Wissenschaft und Technologie zu lösen sowie Gesellschaftsfragen zu beantworten. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Fujitsu die weit verbreitete ARM Instruction Set Architektur (ISA) in die CPU übernommen und erweiterte Befehle für Supercomputer implementiert. Fujitsu hat die hohe Speicherbandbreite und die „double-precision arithmetic performance“ (bei Gleitkommazahlen mit doppelter Genauigkeit; 64-bit) des K-Computers weiter verbessert. Zudem unterstützt Post-K auch „half-precision arithmetic“ (16-bit Floating-Point-Format), die für Künstliche Intelligenz von entscheidender Bedeutung ist. Mit der Verifizierung des Ersteinsatzes der CPU-Chip-Protoypen, die diesen Design-Standards entsprechen, haben Fujitsu und RIKEN einen wichtigen Meilenstein der Entwicklung erreicht.

Der Post-K Protoyp ist auch vom 24. bis 28. Juni auf der ISC 2018 in Frankfurt am Main zu sehen.

Link zur vollständigen englischen Pressemitteilung:http://www.fujitsu.com/global/about/resources/news/press-releases/2018/0621-01.html

Detaillierte Informationen zur Post-K Processor Instruction Set Architecture: http://journal.jp.fujitsu.com/en/2016/08/23/01/

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Diese Pressemitteilung wurde ursprünglich in englischer Sprache von der Public Relations- und Investor Relations-Abteilung von Fujitsu Limited (Tokyo Stock Exchange: 6702) veröffentlicht. Die lokal übersetzte Version ist ausschließlich eine nicht-bindende Übersetzung zu Referenzzwecken, bei der im Falle jeder Abweichung von der Originalversion die Originalversion vorgeht. Fujitsu Limited und ihre verbundenen Unternehmen sind nicht verantwortlich für Folgen, die sich aus der Verwendung dieser lokalen Übersetzung anstelle des englischen Originaltextes ergeben. Die offizielle Version der Pressemitteilung finden Sie auf der News-Website von Fujitsu Limited: www.fujitsu.com/global/about/resources/news/

Kategorien: Pressemitteilungen

Veröffentlicht von Elisabeth Vogt am 27. Juni 2018 um 15:27 Uhr

Tags: , , ,

Weitere PMs