„IT-Business meets Science“: Experten erörtern Handlungsempfehlungen für die digitale Transformation

München, 3. September 2015 – Fujitsu und der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU Darmstadt laden auch in diesem Jahr zu ihrer bewährten Veranstaltungsreihe „IT-Business meets Science“ ein. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis beleuchten am 8. Oktober 2015, in den Räumlichkeiten der TU Darmstadt, die „digitale Transformation“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln, liefern Praxisbeispiele und diskutieren Handlungsempfehlungen für die verschiedenen Marktteilnehmer. Dabei stehen Themen wie die Data Driven Economy, Geschäftsmodelle im Zeitalter der Industrie 4.0, die Innovationskultur bei Amazon und die künftige Rolle der IT auf der Tagesordnung. Im Anschluss an die Vorträge haben die Teilnehmer die Gelegenheit, im Gespräch mit den Referenten verschiedene Fragestellungen zu vertiefen. Der Anmeldeschluss ist der 30. September 2015, die Teilnahme ist kostenlos.

weiterlesen...

Kategorien: Pressemitteilungen

Veröffentlicht von Michael Müller am 3. September 2015, 11:05

Tags: , , , , ,

CeBIT 2014: Fujitsu präsentiert neuartiges IT-Sicherheitskonzept für „Digitale Souveränität“

Auf einen Blick:

– Neuartiges Konzept weist den Weg zur „Digitalen Souveränität“
– Ziel ist es, gekapselte hochsichere Umgebungen auf der Basis bestehender Infrastrukturen zu bieten
– Erste Komponenten sollen ab Herbst 2014 verfügbar sein

Hannover/München, 9. März 2014 – Auf der CeBIT 2014 gibt Fujitsu erstmals Einblicke in ein groß angelegtes Forschungs- und Entwicklungsprojekt, das ein neues Konzept für IT- und Datensicherheit verfolgt. Mittelfristiges Ziel des Projekts „Digitale Souveränität“ ist die Bereitstellung einer vollständig gekapselten, hochsicheren Anwendungsumgebung, die weitgehend auf bisherigen IT-Infrastrukturen betrieben werden kann. Ein umfassender Ansatz – vom Endgerät über die Datenübertragung bis hin zum Rechenzentrum – sorgt dabei für ein durch technische Maßnahmen bislang unerreichtes Sicherheitsniveau. Das Forschungsprojekt wird von Deutschland aus vorangetrieben, wo auch die ersten Komponenten der Lösung erhältlich sein werden.

weiterlesen...

Kategorien: CeBIT 2014, Deutsche Pressemappe, Pressemitteilungen

Forschungsverbund der Universität Magdeburg optimiert Server für SAP HANA In-Memory Computing auf Basis von Fujitsu-Technologie

Auf einen Blick:

– Fujitsu liefert dem Magdeburg Research and Competence Cluster (MRCC) Servertechnologie für Forschungsprojekt, in dessen Rahmen Systemumgebungen für SAP HANA und damit zusammenhängende Geschäftsprozesse optimiert werden sollen
– FlexFrame Orchestrator von Fujitsu bildet Fundament des aktuellen Forschungsprojekts des MRCC
– Fujitsu investiert kontinuierlich in Innovationen und schafft so Mehrwert für seine Kunden

Hannover/München, 9. März 2014 – Fujitsu liefert dem Magdeburg Research and Competence Cluster (MRCC) Server für die Forschung auf dem Gebiet so genannter In-Memory Technologien. Das Unternehmen erweitert die bereits bestehende Zusammenarbeit mit dem MRCC und stellt der Forschungseinrichtung für sein aktuelles Projekt nun seinen FlexFrame Orchestrator zur Verfügung. Gegenstand desselben ist die Optimierung von Serversystemen für den Betrieb von SAP HANA und damit zusammenhängende Geschäftsprozesse. Die aus diesem Forschungsprojekt gewonnenen Erkenntnisse werden in das Design zukünftiger Lösungen und Dienstleistungen von Fujitsu einfließen.

weiterlesen...

Kategorien: 2014, CeBIT 2014, Deutsche Pressemappe, Pressemitteilungen